Heuschnupfen-Behandlung mit TCM

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bietet hier wertvolle Hilfe und Linderung an. Aus Sicht der TCM sind bei Allergien häufig die Energiesysteme von Lunge, Milz, Magen oder Nieren geschwächt. Sie sind für ein gut funktionierendes Abwehrsystem zuständig.

 

Die Behandlung des Heuschnupfens wird den Symptomen bzw. der Jahreszeit angepasst. Vor der Heuschnupfen-Saison wird das Abwehrsystem mit Akupunktur und Kräutern aufgebaut und gestärkt, während der Akutphase richtet sich Aufmerksamkeit der Therapie auf die Behandlung der Symptome.

 

Als Faustregel gilt mindestens ein, besser noch 2 Monate vor ‚seiner‘ Heuschnupfen-Saison zu beginnen. Selbstverständlich ist die Therapie auch bei bereits bestehenden Beschwerden sehr gut möglich.

 

Bei der ausführlichen Befragung über die Beschwerden, das allgemeine Befinden und die Zungendiagnose erstelle ich individuelle Kräutermischungen. Diese Tropfenmischungen aus einheimischen Kräutern können dann bis zu 3 x täglich, bei akuten Symptomen auch stündlich eingenommen werden.

 

Zudem gebe ich Ernährungstipps und sonstige Verhaltensregeln mit, welche dem Heuschnupfen entgegen wirken können.

Auch Qi Gong-Übungen zur Stärkung des Abwehrsystems sind ein wichtiger Bestandteil der Therapie, ganz besonders auch für den langfristigen Erfolg.


Meine Öffnungszeiten

Montag bis Freitag       08.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Samstag         08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Sonntag          Geschlossen

 

KONTAKT

Rubi 1 | 6376 Emmetten

info@akupunktur-in-nidwalden.ch

Telefon: +41 79 547 22 17